June 2024

Aliadas ist ein gemeinnütziger feministischer Verein von spanischsprachigen Frauen, die sich für Partizipation und Integration einsetzen. Am 4. Mai wurde im Rahmen der Mikroprojektförderung ein Tagesseminar unter dem Namen ,,UnternehmenAndo’’ angeboten, welches in Kooperation mit Wasi Kölle organisiert wurde.Das schreiben die Veranstalterinnen über ihr Event:Das Forum für Geschäftsfrauen und Unternehmerinnen. Insgesamt nahmen etwa 50 Frauen teil, und wir alle waren sehr dankbar für das Ergebnis des Tages.Wir hatten 4 Referentinnen zu Gast, die uns viele ihrer persönlichen Geschichten erzählten, mit Erfolgen und Misserfolgen. Sie inspirierten uns und gaben uns viel Selbstvertrauen, so dass die Teilnehmerinnen Fragen stellen und einige ihrer Ängste oder Hindernisse eingestehen konnten. Die Veranstaltung wurde von der peruanischen Schauspielerin Karina Jordan moderiert, die dem Gespräch einen Hauch von Vertrautheit verlieh.Musikalische Begleitung durch Kim Morales und kubanisches Essen rundeten den Tag ab, alles von Migrantinnen zubereitet, die ebenfalls an der Veranstaltung teilnahmen.Und schließlich gab es eine Networking-Übung in Form eines "Elevator Pitch", bei dem sich die Teilnehmerinnen gegenseitig kennenlernen konnten.Den Abschluss der Veranstaltung bildete Karina, die uns in einem Akt der Schwesternschaft einlud, unsere Erfahrungen mit den anderen zu teilen und eine Kerze auszublasen, die uns dazu verpflichtete, unseren Träumen zu folgen, um ein sehr positives Ergebnis zu

Heute hatten wir etwas Besonderes beim House of Resources – Der Verein Pambazuka Swahili Kultur e.V. war bei uns zu Besuch. Aber nicht für eine Beratung, sondern für eine kleine Pressekonferenz. Gemeinsam mit Amanuel Amare (Projektleiter des HoR) sprachen Agnes Brühwiler und Muslim Al-Hamdan über ihr durch das House of Resources geförderte Projekt „International Swahili Day 2024“. Sie befinden sich gerade mitten in den Vorbereitungen und die Pressekonferenz macht den Auftakt für die offizielle Ankündigung. Ihr Projekt zum International Swahili Day organisieren sie zusammen mit Pamoja e.V., es  findet am 14. Juli statt und richtet sich an alle Menschen mit Bezug zur Swahilikultur und alle Menschen, die an der Swahili-Kultur interessiert sind. Das Projekt zielt darauf ab das Bewusstsein für die Kultur und auch den interkulturellen Dialog zu stärken. Besonderer Fokus liegt jedoch auf dem Empowerment und Unterstützung der Auseinandersetzung mit der eigenen Identität von Personen mit familiärem Swahili-Bezug. Dafür haben sie sich viel vorgenommen: Live-Musik, Essen, Workshops für Kinder, Workshops für Erwachsene, Sport-Programm und sogar eine kleine Fashion-Show. Bleibt auf dem Laufenden und seid gespannt, was sie alles für euch vorbereitet haben!